5 Tage Traunsee – eine Jugendmeisterschaft

Viel Wind gab es wenig bei der Österreichischen Jugendmeisterschaft 2018 am Traunsee. Fünf unserer Youngsters vom SCATT – Linus Gierlinger, Leo Uebelhör und Lukas Kapferer im Opti und Hannah und Lukas Neumüller im 420er – haben aber allen Erzählungen nach trotzdem ihren Spaß gehabt.

Nach dem traditionellen Beginn auf der Promenade – mit Böllerschuss und Blasmusik – ging es am Donnerstag für alle auf die Regattabahn. Der Wind wehte nur leicht und konnte sich auch nicht so ganz zu Konstanz und Richtung entscheiden. Keine optimalen Bedingungen halt, aber drei Wettfahrten für die Optis und xxx für die 420er waren immerhin drin. Freitag hatte der Wind dann Freitag – Flaute den ganzen Tag, Baden und Eis essen im Vordergrund.

Für den zufälligen Badegast des Traunsees hatte der Samstag dann ein kleines wundersames Spektakel zu bieten. Windbedingt wurde die gesamte Flotte – 420er, Zoom8, Opti, 29er, Laser – nach Ebensee geschleppt. Damit hatten alle Klassen ihre 4. Wettfahrt und damit eine Wertung als Jugendmeisterschaft, die Optis sogar ihre 5. und somit sicher ein Streichergebnis. Und weil aller guten Dinge „8“ sind bei der Österreichischen Jugendmeisterschaft, hieß es für Sonntag: erster Start 6:30. Naja– wir sind ja (nicht) zum Spaß hier 😉 Immerhin wurde das frühe Aufstehen belohnt und alle Klassen konnten die fehlenden Wettfahrten abschließen.

 

Und wie ist es unseren Youngsters nun ergangen?

Lukas Kapferer – als Rookie unter unseren Optiseglern – hat sich einen 70ten Platz (von 86 Booten in der Wertung) ersegelt, mit einer eindeutigen Tendenz nach oben. Mit Clubboot und direkt aus dem Urlaub in den Opti angereist ein super Ergebnis – weiter so!

Leo Uebelhör segelte auf Platz 39 und mit seinen Auftritten bei den Schwerpunktregatten auf den Platz 5 in der U12-Wertung auf der Bestenliste. Ein starkes Ergebnis – spannend wie es weiter geht!

Linus Gierlinger hat die ÖJM als 10. abgeschlossen und ist 4. in der österreichischen Bestenliste. Wie es für Linus gerade weiter geht ist klar: Er vertritt gerade Österreich auf der Opti Weltmeisterschaft in Zypern. Großartig Linus – der SCATT hält die Daumen!

Hannah und Lukas Neumüller haben am Ende einen 11. Platz ersegelt (von 20 Booten) und mit einem 4. und 7. in der Wertung gezeigt, dass sie es wirklich können. Es war der Wind, der ihnen nicht so hold war, denn wie sagte Lukas: Ist ja egal von wo und wie viel, wenn er halt nur EINMAL konstant wäre …

 

In Summe auf jeden Fall eine gute Bilanz für den SCATT und Spaß hat es zudem wohl auch gemacht. Gratulation allen Teilnehmenden – einfach mal weiter so!